Der Reitstall Büscher, ehemals Zuchtstätte Büscher, beschreibt die Pferdehaltung und -Zucht der Familie Büscher. Im Rahmen dessen führen Sascha, Sandra und Nico seit Juni 2017 einen Reitstall in Oberscheid bei Lohmar. Dabei spielen neben der artgerechten Haltung der eigenen sowie von Pensionspferden auch Zucht und die Ausbildung für den
Turniersport, insbesondere Springen, eine wichtige Rolle.

Was uns auszeichnet

Trotz aller Ambitionen, insbesondere im sportlichen Bereich, hat der artgerechte Umgang mit dem Partner Pferd oberste Priorität. Das bedeutet beispielsweise, dass selbst unsere Sportpferde während der Turniersaison im Offenstall gehalten werden, mit dauerhaftem Zugang zu Weiden. Der ordentliche Umgang mit den Pferden äußert sich weiterhin dadurch, dass unsere Pferde dem Menschen sehr zugeneigt sind und jegliche Art der Interaktion kennen: Selbst bei den Jungpferden ist ein Besuch des Hufschmieds kein Problem.

Die Erfolge sprechen für sich

Bereits der Einstieg in die Zucht war vielversprechend: Mit Cara Donna gelang es uns auf Anhieb das Siegerfohlen der Fohlenschau zu stellen. Und auch die späteren Fohlen konnten mit ihrer Qualität überzeugen, sodass beispielsweise DiNozzo für das LVM-Fohlenchampionat qualifiziert war. Nachdem wir uns dazu entschlossen den überragenden Jahrgang 2012 in Form von Cerafina und Dagomba's Girl zu behalten, fassten wir den Entschluss uns zunächst auf die Ausbildung dieser Fohlen zu fokussieren und die Pferdezucht vorübergehend zu pausieren.

Springreiten im Mittelpunkt

Der Fokus unserer turniersportlichen Bemühungen liegt klar im Springreiten. Dort starten Dolcetto und Chili Chocolate bis zur Klasse M* und Cerafina sammelt erste Erfahrungen in Springpferdeprüfungen. Dennoch kommt die dressurseitige Grundausbildung nicht zu kurz. So müssen die Pferde auch im Springen rittig sein und auf die Hilfengebung reagieren. Dazu ist eine regelmäßige Dressurarbeit unerlässlich.