AllgemeinStall-Leben

Stresan nun auch als neuer Hallenboden

Im Winter ist es schon früh dunkel und meist auch kalt. Wenn es dann noch regnet, kann die Motivation zu reiten schon mal in den Keller gehen. Um dem entgegenzuwirken, haben wir unseren Boden in der Reithalle vor kurzem durch Stresan ersetzt. Dies ist der Name des in der Reitszene bekannten Kirchhellener Sands der Firma Stremmer Sand. Mit diesem haben wir schon beste Erfahrungen auf unserem Reitplatz gesammelt und finden ihn auch außerhalb auf den verschiedensten Turnierplätzen wieder.

Dieser bietet deutlich mehr halt in den Kurven und erlaubt nun auch, die zugegebenermaßen recht kleine Halle, auch voll auszunutzen. Zudem führt er zu deutlich weniger Hornabrieb am Huf, was insbesondere den Barhufern zugutekommt.

Ein positiver Nebeneffekt ist, dass der Sand deutlich heller ist als der alte und die Halle somit wesentlich einladender ist als zuvor. Aber seht selbst: